deutsch | english | español

 
Login | |
|
            

Von Scheitern und Fehlbemoshung2012-02-13
Ich war mir ja ganz sicher, mit einer großen Ausbeute an Erstbemoshungen aus dem Urlaub auf La Gomera und Teneriffa zurückzukommen. Un dann: vier gescheiterte Versuche. VIER!!!

Und des war so:

Zweimal ist der Weg ganz frech knapp unterhalb vom Gipfel vorbeigegangen.

Der erste Gipfel, die  Montaña del Adivino, wäre vielleicht weglos gar nicht so schwer zu erklettern gewesen... aber meine Uhr hat gesagt, in einer Stunde isses dunkel, du musst noch 650 hm runter. Du bist alleine, alle anderen Wanderer sind längst schon weg. Und dann war da vorher die Engländerin, die abgerutscht war, des wollt ich nicht nachmachen...

Den zweiten Gipfel, die Mérica, dachte ich schon, hätte ich ausgiebig bemosht. Das ist so eine Hochebene mit einer fetten Vermessungssäule am vermeintlich höchsten Punkt, die in Spanien oft die Gipfel ziert. Hähä - hab ich mit gedacht - der ist meiner! Viele tolle Selbstauslöserfotos von der Bemoschung hab ich gemacht, aus allen möglichen Himnmelsrichtungen. Stolz auf meine Bemoshung mach ich mich auf den Rückweg. Und was ist das da vorne? Das Felsplateau is doch höher als mein Gipfel.... sicher 20 hm mehr. Oh oh... da muss ich noch rauf... war das hier wohl ne Fehlbemoschung. Ich lauf hin. Vorne kein Weg hoch. Also lauf ich einmal dran vorbei. Von hinter kein Weg. Lauf ich wieder zurück, vielleicht ja doch von vorne. Hm, nicht ganz einfach. Wieder hinter. Das könnte gehen. Der Anfang geht weglos auch gut. Dann bin ich hinterm Berg, keine Menschenseele mehr. Weiter gehts wohl auch über Fels und Geröll, aber nicht ganz einfach... Kein Mensch weit und breit... lieber kein Blödsinn machen....

Mein bemoshter Vorgipfel mit dem Vermessungsstein - weiss ich jetzt - wird immer immer immer als Gipfel La Mérica bezeichnet. In sämltlichen Tourenberichten waren die Leute angeblich auf dem höheren Gipfel mit 855 m. Doch der ist ganz eindeutig der niedigere, nach Karte und auch ganz offensichtlich nach Augenmaß. Check ich was nicht? Als Gipfel wird doch der höchste Punkt bezeichnet! 834 m sind doch weniger als 855 m, oder? Ich hatte schließlich ne Eins in Mathe. Und Kartenlesen kann ich! Tour mit Gipfel hört sich halt besser an als Tour ohne Gipfel, oder warum heißt es überall dieser Nebengipfel sei La Mérica und ist 855 m hoch? Ich glaub unsere Psyche läßt uns den höheren Felszacki ignorieren, is ja auch verführerisch mit der fetten Vermessungssäule auf dem Nebengipfel. Bin auch fast drauf reingefallen. Ist des jetzt ne Bemoschung? La Mérica Südgipfel, der isses eindeutig. Mit dieser Bezeichungung und korrekter Höhenagabe, finden wir, als Erstbemoshung vertretbar.

Meine eigentliche Odysse war aber die Suche nach dem Gipfel des kleinen 250 hm Bergerls, den ich erjoggen und bemoschen wollte:
Ok, einmal über die Autobahn und ne Piste Richtung Berg. Sieht vielversprechend aus. Erstmal jogge ich durch ne Gewächshauansammlung, wo die Wege mit leeren Giftspritzmittelfässern gesäumt sind. Unheimlich. Nochmal zurück. Anderer Weg. Wieder durch die Gewächshäuser. Und dann hab ich mich nimmer zurückgetraut, weil da so ein kleffender Köter war, der die Giftfässer verteidigt hat und mich vielleicht zerfleischen wollte. Aber jetzt bin ich nimmer zurück über die Autobahn gekommen. Dumme Sache. Der Gipfel war jetzt eh schon gestorben und ich bin in zerklüfftetem Gelände durch einen Windpark geirrt, bis ich nach ner Stunde schließlich bei der nächten Autobahnausfahrt ankommen war. Da hab ich mich gefreut, wieder in der Zivilisation zu sein und mich von Grrr abholen lassen.

Ja, und dann waren da noch die zwei Gipfelchen, die wir erstürmen wollten, was wir unserem Nachwuchs in der Karxe wegen des heftigen Windes aber nicht zutrauen konnten. Der einzige glorreiche Gipfel, auf den wir es bisher gemeinsam geschaftt hatte, der Garajonay, der war schon erstbemosht (Er wurde von uns natürlich zweitbemosht).

Um meine Gipfelmosherehre zu retten - wenn auch eher kleinlaut als mit Stolz -  hab ich dann wenigstens die Montaña Cascajo gefunden, ein Buckel, der schnell erledigt war - immerhin ein ehemaliger Vulkankrater.

LoqUita

Kwarkwallungen und Senfsoß2011-11-10
Allhöchste Zeit, mal meinen Senf zum Kwark zu geben. Okeh, Vanillesoß würde zu Topfen- oder Kwark-Strudel vielleicht besser passen. Dann vielleicht doch lieber Würschtle mit Sempf?

@Fernsehkwark: Jawoll, den Kwark hier liest tatsächlich jemand! Kommt mir zwar auch seltsam vor, isch aber so! Wenn einem der Alltagskwark zu Ohren und Augen rauskommt, kann es ziemlich hilfreich sein, Kwark zu lesen statt welchen zu essen. Irgendwie beruhigend nämlich, dass manche noch viel größeren Schmarrn äh Kwark im Kopf ham.

@Arschkwark: Eine wichtige Variante fehlt da noch. Eine, die irgendwo zwischen mittleres im-arsch-sein und voll-im-arsch-sein liegt, nämlich: gut-im-arsch-sein. Eigentlich die schönste Variante. Da bist zwar so platt, dass nicht mal mehr ein Radler geht (wobei, Bier geht im Zweifelsfall eigentlich immer, fast immer) und willst mit keinem mehr reden, bist aber trotzdem glücklich.

Die oberfiese im-arsch-sein-Variante dagegen wünsch ich keinem. Die hatt ich auf dem Hirschberg (meine Erstbemoshung #3). Da war ich sowas-von-im-arsch, dass ich auf der Stelle eingeschlafen bin, als ich mich auf nen Baumstumpf gesetzt hab. Nie wieder mit Schädelweh vom Vorabendsaufen auf den Berg. Das war mir eine Lehre!

@Satyrisches Kwark: Die Frisur in Stuttgart war leider auch net besser. Aber trotzdem eines der geilsten Konzert der Welt! K.I.N.G.!!!

@Wolkenkwark: Von meinem Vorhaben, nach der Erstbemoshung der Rohnenspitze (meine #6) in das kuschlig weiche Wattemeer zu tauchen, konnten mich meine Wegbegleiter leider abhalten. Keine Ahnung wieso.

@Kwarkstrudel: Für diese Würdigung im Nachhinein vielen Dank. Isch ja scho ne Ewigkeit her. Damals meine Erstbemoshung #7. 2007 war auch mein Erstbemoshungs-Erstjahr. Dabei kam mir des damals scho so vor, als hätt ich nie was anderes getan. Voll normal: welchen anderen sinnvollen Grund sollte es geben, auf einen Gipfel zu steigen, außer ihn zu bemoshen?

Apropos Strudel: der Topfenstrudel auf der Landsberger Hütte war fai noch viel geiler alswie der Apfelstrudel dort! Jawoll ja! Darauf hätt ich jetzt verdammt viel Bock. Wegen mir nehm ich auch beide Strudel. Am besten das ganze Backblech. Als Nachtisch zu Würtschtle mit Sempf.

@Wallender Kwark: Ja, saukuhl wars, mehr ist nicht hinzuzufügen. Halt, doch! Haben wir doch nen Berggipfel bemosht, der auf keiner Karte verzeichnet ist. Einen schönen kleinen Felsbollen mit Gipfelkreuz obendrauf. Unterhalb vom Setzberg gelegen und wunderhübsch. Schicke Fotos sin des geworden. Nur wie in die Erstbemoshungsliste eintragen? Ohne Namen? Ohne Höhenangabe? Ohne Koordinaten? Wie nennt man einen Gipfel, der unterhalb vom Setzberg gelegen ist? Klar, Untersetzberg! Bemosht!

Gemoshter Kwark mit Äpfelmoscht. Ich trink ja lieber Bier.


Der Hein

Wallender Kwark2011-11-01
Welch Schande, so eine lange Zeit ist vergangen seit dem letzten Kwark. Ich schäme mich.
Wirklich. Aber untätig war ich nicht, fleißg dichtete ich Gedichte, so kwirlig wie zwei Wichte.

Wir waren mal wieder Fernsehmoshen.
Mit der ARD aufm Wallberg. Mit dabei von der Partie:
- Grrr
- LoqUita
- Chiquita
- Hein
- Klaus

Kuhl wars. Im wahrsten Sinne des Wortes.
Und sonnig.
Und schön.
Und wir haben soviel gemosht, dass wir wohl alle Nackenmuskelkater hatten.

Jawohll.

Bis zum näxten Kwark


Chiquita

Neujahrskwark2011-01-02
Werte Gipfelmosher,

ich finde, es ist Zeit für eine Neujahrsansprache!

Willkommen im Jahr 2011. Wie könnte man es besser beginnen, als mit einer kamikazigen Rodeltour von der Rotwand runter? Fast schon Tradition bei uns am 1.1. ist es, auf die Rotwand zu hatschen und dann mit den Schlitten runterrasen mit Gebrüll.
(Wobei mir doch glatt eine neue Idee kam: Schlittenmoshen.de)

Damit wäre dann schon der Trend gesetzt für viele tolle neue Gipfel, spannende Klettersteige und luftige Moshereien. Wir hoffen inständig, dass uns der Wettergott dieses Jahr holder sein möge als das letzte.
Auf dass wir die Elfer- und Ilmspitze bemoshen mögen. Und viele wunderschöne andere auch.

Auf dass Metallica nach München kommen möge und wir einen Platz in der ersten Reihe kriegen... Ähem...
Zurück zum Berg: Also, wir erwarten großartiges, auch von euch! Rauf auf die Berge und Mähne wedeln lassen! Verstreut euch in der Welt und lehret die Unmoshigen das Moshen!
Muhahahahaaaa!!!




Chiquita

Krächzkwark2009-10-28
Liebe Gemeinde und Nicht-Gemeinde, Fäns und Unfäns, Gönner und Könner, Sesselpupser oder Gipfelstürmer,

tja, nach dieser Begrüßung müsste ich nun eine monumentale Ansprache halten, dabei wollt ich nur sagen:

Letztens auf Sylt, ich wollte gerade Überzeugungsarbeit für Gipfelmoshen leisten, da bequasselte ich bei Windstärke 10 den Kreativ-Werbeleiter-Menschen Mr. K, was wir doch für ein toller Verein wären. Er meinte nur: "Was? Gipfelnuscheln? Gipfelwuscheln? Gipfeltuscheln?" Frau Julia, Produktionsgenie, war begeistert.

Soviel dazu. Schonmal auf nem Gipfel getuschelt? Oder gewuschelt? Was ist überhaupt Gipfelwuscheln? Wer tut sowas? Hat auch mal jemand auf dem Gipfel genuschelt? Das wohl noch eher....

Möchte nicht jemand von euch eine Schwesterwebseite gründen, die Gipfeltuscheln.de heißt? Was würde da wohl drinstehen? Fiese Lästereien über Mitbergsteiger? A la "oh man, karierte Hemden auf dem Berg sind mittlerweile ein totales NO GO" oder wie?

Ich möchte, dass ihr, liebe Gipfelmosher, euch darüber mal ernsthafte Gedanken macht - meditiert doch mal darüber - am Besten mit "Downfall" von Children of Bodom.

Amen

P.S. Ich krächze, wegen Windstärke 500 gestern auf der Zugspitze. Wieso muss denn immer so ein besch... Wind gehen? Ich mag keinen Wind. Herrgottsacklzementkruzifixscheisndrecksmist...


Chiquita

ältere Einträge >




Aktuelles:

Gipfelmoshen-Reportage von VRF

Gipfelmoshen-Reportage mit Ivo Meier

Gipfelmoshen-Fotostrecke bei pr-online

Aachener Zeitung über Gipfelmosher Marc (17.03.2014)

Gipfelmoshen-Reportage RTL - Nachtjournal vom 31.10.13 (Zeit: 00:20:35)



The Number of the Gipfelmosher - 3666



Reportage von ServusTV jetzt auf Gipfelmoshen.de

Magazin: Produkttests

Jahresrückblick 2012

Gipfelmoshen-Videos

Reportage ServusTV - Augenblicke: Do 22.11.12, 19:45

Reportage vom 12.11.12 in Frankfurter Rundschau und Berliner Zeitung

Reportage vom 23.10.12 in der AZ

Gipfelmoshenreportage vom 5.1.2012 auf ARD bei YouTube

Schmücke das Gipfelbuch - Pop-Up zum Selberbasteln