deutsch | english | español

 
Login | |
|
            





The North Face - Women's Roca Pant - Trekkinghose  

Produkttest von LoqUita vom 24.07.2013

Die The North Face® Women’s Roca Pant ist eine leichte und strechige Hose für Outdoor-Aktivitäten . Der Hersteller beschreibt sie als "technische Stretch-Wanderhose mit QuickDry Technologie, die zuverlässige Funktion und höchsten Tragekomfort perfekt verbindet." Women's Roca Pants von The North Face gibt es für 90 € - reduziert noch günstiger - in den Farben pink, blau und schwarz. Tatsächlich durfte ich die gipfelmoshtaugliche schwarze Variante testen, nachdem ich mit meinen letzen Testprodukten in orange und pink doch tatsächlich schon Farbe bekennen musste.





Austattung:

Die Roca Pant ist mit drei Taschen, welche alle mit Reissverschlüssen verschiessbar sind, ausgestattet. Es handelt sich dabei um zwei geräumige Vordertaschen und eine weniger geräumige Seitentasche in Höhe des Oberschenkels. Diese Oberschenkeltasche ist schräg eingearbeitet, was schell zum Verrutschen der Innentasche führt. Ich finde diese Tasche etwas unpraktisch, da der starre Reissverschluss die Elaszizität der Hose an dieser Stelle einschränkt. Auch empfinde ich es als unangenehm, an dieser Stelle etwas in der Tasche zu haben.





Das Fehlen der Gesässtaschen stört eigentlich nicht weiter. In einer Situation habe ich eine solche zwar vermisst, als ich mir gerne eine Wasserflasche in die Gesässtasche gesteckt hätte, aber dafür gibts ja eigentlich diese Flaschengürtel...
Ganz toll finde ich, dass die Roca Pant mit Gummibänder am Hosensaum ausgerüstet ist. Diese lassen sich nutzen um die Hose in 3/4-Position hochzubinden. Auch sind sie sehr praktisch beim Radlfahren, um die Hose unten enger zu stellen. Und ganz toll fand ich, dass sie beim Firnfeld-Abfahren wunderbar eine Gamaschenfunktion erfüllen. Mit den Gummis über den Bergschuhen konnte kein Schnee mehr in meine Schuhe rein (nachdem meine Socken eh schon nass waren, weil die geniale Idee zu spät kam...).
Weiterhin ist die Roca Pant mit einem elastischen Gürtel ausgestattet. Leider lockert der sich auf Dauer selbständig, so dass man ihn hin und wieder, aber wirklich nur selten, nachstellen muss, was allerdings recht zäh geht.









Material:

Das Material, aus dem die Roca Pant gefertigt wurde ist recht dünn. Die Hose eignet sich daher für eher wärmere Tage. Es fällt auch auf, dass das Material sehr leicht ist. Die ganze Hose in Größe 38 wiegt übrigens 311 g - mit Gürtel.
Ich habe auf der letzten Tour mit meiner Bergläufer-Freundin natürlich sauber geschwitzt, hatte aber trotzdem nie ein nasses oder schwitziges Gefühl. Die Roca Pant kann ich mit gutem Gewissen als atmungsaktiv bezeichnen. Trotzdem ist sie leicht winddicht. Hier hat der Hersteller den perfekten Mittelweg zwischen Atmungsaktivität und Winddichtigkeit gefunden. Die QuickDry Technologie verspricht schnelles Trocknen. Dem kann ich zustimmen.
Weiterhin scheint das Material recht robust zu sein. Das Sitzen auf wirklich rauhen und scharfen Fels hat die Roca Pant unbeschadet überstanden. Das ist nicht unbedingt selbstverständlich, wie ich schon bei einer dickeren Softshellhode erfahren musste.

Schnitt:

Auch der Schnitt ist durch seine Vielseitigkeit sehr gelungen. An dieser Stelle muss ein kurzer Exkurs über Hosenschnitte her: Bei Hosen ist das nämlich bei mir fast immer so: Entweder an der Hüfte zu weit, oder an den Oberschenkeln zu eng. Die klassiche Hose ist wohl nicht für mein Waist-to-hip-ratio gemacht. Das mag aus medizinischer Sicht positiv sein, hilft mir aber rein gar nix beim Hosen finden. Ich weiss auch, dass dieses Problemchen mehrere Leute haben, Frauen und Männer. Bei dieser Hose ist das ganz geschickt gelöst. Im Rückenbereich gibt es einen Gummizug, durch den sich die Taille schon etwas an die Trägerfigur anpasst. Vorne ist sie ein klassische "Hosentürl-Hose". Trotzdem würde bei mir jetzt noch mehr Bauch reinpassen. Super ist, dass bei der Roca Pant der elastischer Gürtel dabei ist. Daduch lässt sich auch der Rest perfekt justieren. Durch die Elasizität ist das in jeder Körperhaltung einfach saubequem.

Einsatzbereich:

Die Roca Pant eignet sich definitiv für vielerlei Aktivitäten, zum Beispiel zum Wandern, Klettern, ja auch zum Mountainbiken. An den Wadeln ist die Hose weit genug, um sie hochbinden zu können und eng genug um damit Mountainbiken zu können. Ich hab sie zum Bergradln ausprobiert. Danach hat nur mein Hintern gelitten, aber nicht die Hose. Auch zum Bergsteigen hab ich sie mehrmals angehabt und sie hat sich bewährt.



Komfort:

Duch die Stretcheigenschaften hat man uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Durch das leichte Material ein unbeschwerters Tragegefühl. Der elastische Gürtel passt sich jeder Körperhaltung an. Der Komfort ist optimal!

Einzige kleine Ungereimtheit:

Die Nähte der sonst so elastischen Hose sind etwas starr. Und Nähte gibt es einige im Oberschenkelbereich. Ebenso ist natürlich der Reissverschluss der Beintasche starr. Wenn die Hose zu knackig sitzt, könnte das evtl. unangenehm werden.

Resümee:

Die Roca Pant ist superbequem und fühlt sich an wie nichts! Außerdem sieht sie gut aus. Das Material ist dünn, leicht, strapazierfähig und schnell trocknend. Sie hat ein echt tolles Preis-Leistungsverhältnis. Die klitzekleinen Mängel, die etwas zu starren Nähte und der sich lockerende Gürtel sind nicht weiter schlimm. Sicher gibt es noch andere gute Hosen wie diese, doch hier stimmt auch noch der Preis. Ich bin ziemlich begeistert, auch wenn das gewisse etwas zum absoluten Meisterwerk noch fehlt. Ich vergebe vier Pentagramme.




Aktuelles:

Gipfelmoshen-Reportage von VRF

Gipfelmoshen-Reportage mit Ivo Meier

Gipfelmoshen-Fotostrecke bei pr-online

Aachener Zeitung über Gipfelmosher Marc (17.03.2014)

Gipfelmoshen-Reportage RTL - Nachtjournal vom 31.10.13 (Zeit: 00:20:35)



The Number of the Gipfelmosher - 3666



Reportage von ServusTV jetzt auf Gipfelmoshen.de

Magazin: Produkttests

Jahresrückblick 2012

Gipfelmoshen-Videos

Reportage ServusTV - Augenblicke: Do 22.11.12, 19:45

Reportage vom 12.11.12 in Frankfurter Rundschau und Berliner Zeitung

Reportage vom 23.10.12 in der AZ

Gipfelmoshenreportage vom 5.1.2012 auf ARD bei YouTube

Schmücke das Gipfelbuch - Pop-Up zum Selberbasteln